725 Kilometer lange Wasserwege

Nicht sichtbar für den Wasserkunden ist, dass das kostbare Nass kilometerlange Wege zurücklegt. Das Wasserrohrnetz der Mindener Wasser GmbH ist rund 725 Kilometer lang. Es besteht aus circa 11 Kilometer langen Transportleitungen, rund 454 Kilometer langen Verteilungsleitungen sowie circa 260 Kilometer langen Hausanschlussleitungen. Das Trinkwasser erreicht die Haushalte über Druckleitungen von 600 Millimetern Durchmesser bis zum kleinen Verbindungsröhrchen von 25 Millimetern Durchmesser. Das gesamte Verteilungssystem liegt eingebettet unter Straßen und Wegen in durchschnittlich 1,30 Metern Tiefe im Erdreich.

Das engmaschige Trinkwassergewinnungsnetz der Mindener Wasser GmbH besteht aus einem Verteilungsystem von Leitungen zwischen 50 und 400 Millimeter Durchmesser. Diese enge Vernetzung hat den Vorteil, dass das Trinkwasser nicht über einen längeren Zeitraum stillsteht und dadurch keine Qualitätsverschlechterungen hervorgerufen werden.

In das Trinkwasserverteilungsnetz speisen Transportleitungen ein, die von den Hochbehältern in das Stadtgebiet führen. Über rund 16.300 Hausanschlüsse, die in das weitverzweigte Wassernetz eingebunden sind, gelangt das Trinkwasser zum Endkunden.