Erstklassiges Trinkwasser heißt erstklassige Versorgung

Ist das Trinkwasser erstklassig, kann es auch nur erstklassig dorthin gelangt sein: Das Rohrleitungsnetz des Mindener Trinkwasserversorgungsgebiets wird rund um die Uhr überwacht. Ständige Qualitätskontrollen sind eine wichtige Voraussetzung für die beste Trinkwasserqualität in Ihren Leitungen, um etwaige Belastungen oder Schadstoffe zu vermeiden. Die Qualität des Trinkwassers unterliegt strengen Richtlinien und auch die Gewinnung und Aufbereitung müssen harten Qualitätsvorschriften genügen. Dabei legt die Trinkwasserverordnung (TVO) Obergrenzen für bestimmte Inhaltsstoffe fest.

Mehrmals im Jahr erfolgen Untersuchungen, die Aufschluss über den Gehalt an natürlichen Inhaltsstoffen, Schwermetallen, Pflanzenschutzmitteln oder organischen Verunreinigungen geben. Das gute Abschneiden bei den Kontrollen ist ein klares Qualitätsmerkmal für das in Minden geförderte Trinkwasser.

Jegliche einzuhaltenden Vorschriften in der Trinkwasserförderung aber wären haltlos, würde nicht schon das Rohwasser selbst geschützt. Aus diesem Grund sorgt die Mindener Wasser GmbH für einen umfassenden und nachhaltigen Boden- und Gewässerschutz in den Mindener Wasserschutzgebieten. Auf diese Weise stellen wir gemeinsam die hervorragende Trinkwasserqualität auch für nachfolgende Generationen sicher.

  • 24 Stunden Überwachung des Wasserversorgungsnetzes
  • Regelmäßige und unabhängige Qualitätskontrollen
  • Nachhaltiger Gewässerschutz